Sieben
gute
Gründe

... um parallel zum Beruf Prozesstechnik
an der TH Bingen zu studieren.

Durchstarten!

Du möchtest Dich beruflich weiterentwickeln?
Unser Bachelor-Studium ist der beste Weg, um Dich als Spezialist*in der Verfahrens- und Prozesstechnik zu profilieren. Und für Fachkräfte mit Führungsanspruch ist unser Master-Studium, auch ohne vorherigen Bachelor-Abschluss, genau das Richtige. Es gibt gute Gründe, die nächsten Karriere-Schritte mit der TH Bingen zu gehen.
Die sieben Wichtigsten stellen wir Dir hier vor.

Jetzt Studienplatz sichern!

1. Wir sind effizient

Studiere effizient im „Binger Studien-Modell“!
Es gibt ein Leben neben dem Studium. Das wissen wir. Deshalb studierst Du an der TH Bingen effizient. In der Regel bist Du nur an zwei Tagen im Monat in Deinem Betrieb abwesend. Und da Du zu Semesterbeginn und zu Semesterende Vorlesungen in einer Blockwoche hast, ist auch während des Semesters nicht jedes Wochenende mit Vorlesungen belegt. So bleibt Dir auch während des Studiums Zeit für Dein soziales Umfeld.

Studienpraxis

Ana Perez Alvarez zeigt Euch einen kurzen Einblick in ihre Studienpraxis. Ihr berufliches Zuhause hat sie beim Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim gefunden. Parallel zum Beruf studiert Sie im Bachelor-Studiengang Prozesstechnik an der TH Bingen.

2. Das volle Paket

Lass Dich nachhaltig und zukunftsorientiert ausbilden!
Die Prozesse in den verfahrenstechnischen Industrien werden immer komplexer. Deshalb bietet Dir unser Bachelor-Studium die Grundlage, als Spezialist in allen Bereichen flexibel agieren zu können. Denn in Bingen bieten wir Dir das komplette Spektrum an: von der klassischen Verfahrenstechnik bis hin zur pharmazeutischen Prozesstechnik. Auch die zunehmende Digitalisierung der Branche haben wir fest im Blick. Themen der Automatisierung, Big Data und andere Aspekte der Industrie 4.0 werden fester Bestandteil Deines Studiums in Bingen sein.

Das Curriculum

Alle Deine Module und Kurse in der Übersicht …

  • Bachelor
  • Master
  • Mathematik 1 (MATH1)
  • Chemische Grundlagen (CHEM)
  • Physik (PHYS)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Statistik (STAT)
  • Mathematik 2 (MATH2)
  • Chemische Grundlagen (CHEM)
  • Physik (PHYS)
  • Strömungslehre (STRÖ)
  • Konstruktive Grundlagen (KOGR)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Statistik (STAT)
  • Mathematik 2 (MATH2)
  • Werkstofftechnik (WETE)
  • Konstruktive Grundlagen (KOGR)
  • Produktionsdokumentation (PROD)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Analytik (ALYT)
  • Englisch (ENGL)
  • Produktionsdokumentation (PROD)
  • Recht (RECH)
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Thermodynamik (TEDY)
  • Projektarbeit (PRAB) ab Semester 4
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Physikalische Chemie (PYCH)
  • Englisch (ENGL)
  • Mess- und Regelungstechnik (MERE)
  • Thermodynamik (TEDY)
  • Energietechnik 1 / Kraft- und Arbeitsmaschinen 1 (ETKA)
  • Wärme- und Stoffübertragung (WÄST)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Physikalische Chemie (PYCH)
  • Mess- und Regelungstechnik (MERE)
  • Wärme- und Stoffübertragung (WÄST)
  • Kraft- und Arbeitsmaschinen 2 (KRAM2)
  • Thermische Verfahrenstechnik (TEVE)
  • Chemische Verfahrenstechnik (CEVE)
  • Biotechnologie / Enzym- und Fermentationstechnik (BB-PT-P27)
  • Mikrobiologie (MIBI)
  • Biochemie (BIOC)
  • Verfahrenstechnische Grundoperationen (VEGO)
  • Pharmakokinetische Grundlagen und Ausblicke zu Arzneiformen (GRAZ)
  • Herstellungsverfahren von Arzneiformen (HVVA)
  • Hilfsstoffe und Optimierungsverfahren (HSSC)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Produktionstechnik (PTEC)
  • Projektmanagement (PROJ) (Sonstiges Wahlfach)
  • Mikro-Prozesstechnik (MIKP) (Sonstiges Wahlfach)
  • Lasertechnik (LATE)
  • Energietechnik 2 (ENTE2)
  • Mechanische Verfahrenstechnik (MEVE)
  • Thermische Verfahrenstechnik (TEVE)
  • Chemische Verfahrenstechnik (CEVE)
  • Biotechnologie / Enzym- und Fermentationstechnik (BB-PT-P27)
  • Biochemie (BIOC)
  • Mikrobiologie (MIBI)
  • Gentechnik (GETE)
  • Instrumentelle Analytik (INAN)
  • Pharmakokinetische Grundlagen und Ausblicke zu Arzneiformen (GRAZ)
  • Herstellungsverfahren von Arzneiformen (HVVA)
  • Hilfsstoffe und Optimierungsverfahren (HSSC)
  • Verpackung von Arzneiformen (VEAF)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Abschlussarbeit (BACH) (ab 7. Sem.)
  • Produktionstechnik (PTEC)
  • Betriebswirtschaftslehre (BWL) (Sonstiges Wahlfach)
  • Mikro-Prozesstechnik (MIKP) (Sonstiges Wahlfach)
  • Energietechnik 2 (ENTE2)
  • Mechanische Verfahrenstechnik (MEVE)
  • Thermische Verfahrenstechnik (TEVE)
  • Umwelttechnik (UMTE)
  • Biotechnologie / Enzym- und Fermentationstechnik (BB-PT-P27)
  • Gentechnik (GETE)
  • Instrumentelle Analytik (INAN)
  • Pharmakokinetische Grundlagen und Ausblicke zu Arzneiformen (GRAZ)
  • Verpackung von Arzneiformen (VEAF)
  • Überfachliche Seminare (SEM)
  • Mentorenbegleitete praktische Tätigkeit
  • Mechanische Verfahrenstechnik (Vertiefung)
  • Organische Chemie (Vertiefung)
  • Chemische Verfahrenstechnik (Vertiefung)
  • Arbeits- und Anlagensicherheit (Vertiefung)
  • Betriebswirtschaftslehre (Vertiefung)
  • Thermische Verfahrenstechnik (Vertiefung)
  • Projektarbeit
  • Projektmanagement (Vertiefung)
  • Qualitätssicherung / Qualitätsmanagement 
  • Angewandte Werkstofftechnik (Vertiefung)
  • Pharmazeutische Technik
  • Anlagentechnik/ Apparatebau (Vertiefung)
  • Arbeitsorganisation
  • Mess- und Regelungstechnik (Vertiefung)
  • Supply Chain Management / Logistik
  • Analytik (Vertiefung)
  • Chemischer Apparatebau
  • Master-Thesis
  • Business Intelligence & Data Management (Big Data Analytics)
  • Unternehmensplanspiel MW-PT

3. Top Lehrende

Lerne von exzellenten Spezialist*innen aus der Praxis!
Ein richtig gutes Studienangebot zeichnet sich durch relevante Inhalte aus. Und es braucht auch erfahrene Lehrende, die die Studieninhalte verständlich vermitteln. An der TH Bingen bieten wir beides. Unsere Dozentinnen und Dozenten sind anerkannte Spezialist*innen aus der Praxis. Sie alle kommen von global agierenden Branchenführern. Im Studium an der TH Bingen profitierst Du davon, dass im Unterricht akademisches Wissen immer wieder mit Aspekten aus der Praxis verknüpft wird. Die Vorlesungen sind daher verständlich und Studieninhalte nachvollziehbar.

4. Dein Studienerfolg

Wir coachen Dich zum und durch das Studium!
Machen wir uns nichts vor. Du absolvierst an der TH Bingen ein vollwertiges Hochschul-Studium. Das kostet Energie, Zeit und Disziplin – und genau das macht den Wert Deines Abschlusses aus. Deshalb geben wir auf unserer Webseite keine reißerischen Erfolgsquoten an. Wir tun vielmehr alles dafür, dass Du erfolgreich bei uns studieren kannst. Zum Beispiel mit Vor- und Brückenkursen, mit Workshops zur Verbesserung der Selbstlern-Kompetenzen oder mit unserer Studienerfolgsberatung.

5. Kurze Wege,
offene Türen

Nutze die Möglichkeiten einer kompakten Campus-Hochschule!
Der kompakte Campus in Bingen bietet Dir beste Studienbedingungen. Damit ist nicht nur die gute Lage, eine moderne Ausstattung und ein hervorragender Betreuungsschlüssel gemeint. „Kurze Wege, offene Türen“ – das ist an der TH Bingen keine Floskel, sondern gelebte Kultur. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studienganges haben jederzeit ein offenes Ohr für Dich und Deine Belange. Auch wenn Du parallel zum Beruf studierst – Du kannst jederzeit auf das komplette Beratungs- und Service-Angebot einer staatlichen Hochschule zurückgreifen.

Ein Überblick

Studiengangleiter Professor Christian Reichert weiß: Ein Studium parallel zum Beruf will gut überlegt sein. Deshalb ist es ihm besonders wichtig, Studieninteressierten bei Fragen und Unsicherheiten zur Seite zu stehen. Im Interview stellt er seinen Studiengang vor und gibt einen ersten Überblick über die Möglichkeiten in Bingen.

6. Blick über den Tellerrand

Werfe einen Blick hinter die Kulissen fremder Unternehmen!
Mit unseren Exkursionen in fremde Unternehmen wollen wir Dein Denken „außerhalb Deiner Box“ schulen. Dabei suchen wir ganz gezielt auch den Blick in Unternehmensfelder, die jenseits der klassischen chemischen Industrie liegen. Denn Flugzeugbauer können ein Paradebeispiel für komplexe Logistik-Projekte über europäische Grenzen hinweg oder Hafenbetreiber für digitale Muster-Prozesse sein. Und genau deshalb ist der Blick über den Tellerrand in Bingen ein fester Bestandteil der Ausbildungsstrategie.

7. Dein Kolleg*innen-Netzwerk

Profitiere von Deinem Kolleg*innen-Netzwerk aus dem Studium – ein Leben lang!
Projektstrukturen und Arbeitsumfelder werden immer agiler. Deshalb ist uns das Vermitteln von Teamplayer-Qualitäten und anderen Softskills besonders wichtig. Dazu gehört auch, dass wir den Aufbau Deines Kolleg*innen-Netzwerkes aktiv fördern. So kann es vorkommen, dass Fragestellungen aus Deinem betrieblichen Umfeld in den Unterricht einfließen. Das macht die Vorlesung nicht nur interessant, sondern auch besonders wertvoll. Und weil das alles nicht im Fernstudium möglich ist, bieten wir es auch gar nicht erst an.

Frag uns!

Es gibt viele Möglichkeiten, sich über ein Studium an der TH Bingen zu informieren. Ob Schnuppervorlesung, Infotag oder persönliches Beratungsgespräch – alles beginnt mit einem unverbindlichen Telefonat. Wir freuen uns auf Deinen Anruf.

Mit der Bitte um einen ...

Beratungstermin

Wir beraten Sie individuell per Videotelefonat.
Teilen Sie uns mit, wann wir Sie anrufen dürfen.
Wir lassen Ihnen dann die Zugangsdaten zukommen.